genau


genau

* * *

1ge|nau [gə'nau̮] <Adj.>:
a) mit einem Muster, Vorbild, einer Vergleichsgröße [bis in die Einzelheiten] übereinstimmend, einwandfrei stimmend:
genaue Angaben machen; den genauen Wortlaut einer Rede wiedergeben; eine genaue Waage; sie konnte sich genau daran erinnern; das ist genau das Gleiche; die Länge stimmte auf den Millimeter genau; haben Sie genaue Zeit? (können Sie mir sagen, wie spät es genau ist?).
Syn.: exakt, getreu, klar, präzis[e].
b) gründlich, gewissenhaft ins Einzelne gehend:
genaue Kenntnis von etwas haben; das musst du genau unterscheiden; ich kenne ihn ganz genau; sie ist, arbeitet sehr genau; die Vorschriften müssen aufs Genaueste beachtet werden.
Syn.: akkurat, bis ins Detail, detailliert, fein, penibel, sorgfältig.
  2ge|nau [gə'nau̮] <Adverb>:
betont die Exaktheit einer Angabe; drückt bestätigend aus, dass etwas gerade richtig, passend für etwas ist: sie kam genau zur rechten Zeit; das reicht genau [noch] für zwei Personen; er ist genau der Mann für diese Aufgabe; genau das wollte ich sagen; genau das Gegenteil ist der Fall.
Syn.: 2 eben, gerade.

* * *

ge|nau 〈Adj.; -er, am -(e)s|ten〉
1. einem Vorbild od. Muster entsprechend, übereinstimmend, getreu (Messgerät, Nachbildung, Wiedergabe)
2. 〈bei Maßangaben〉 präzise abgemessen
3. 〈bei Zeitangaben〉 pünktlich
4. ausführlich in allen Einzelheiten, gewissenhaft, sorgfältig (Arbeit, Darstellung)
6. völlig, vollkommen, zweifelsfrei
7. 〈umg.; als Antwort〉 \genau! ja, jawohl, gewiss
● \genaue Angaben machen; die \genaue Bedeutung des Wortes; \genau das Gegenteil, 〈umg.〉 das \genaue Gegenteil; es sind \genau zwei Meter; \genau (um) ein Uhr; wie ist die \genaue Zeit? ● etwas \genau abwiegen; ein Kennzeichen, einen Zeitpunkt o. Ä. \genau angeben; \genau aufpassen; etwas \genau bestimmen; etwas od. jmdn. \genau erkennen, kennen; einen Vorfall \genau erzählen; meine Uhr geht (auf die Minute) \genau; etwas (nicht) sehr \genau nehmen (nicht) sehr korrekt u. gründl. sein; er hat seine Arbeit immer sehr \genau genommen; er nimmt es mit dem Eigentum nicht sehr \genau; man darf nicht alles so \genau nehmen man darf Gründlichkeit nicht übertreiben; der Schlüssel passt \genau; etwas \genau prüfen; sein: er ist sehr \genau, was seine Arbeit betrifft; \genau übereinstimmen; etwas \genau wissen ● \genau entgegengesetzt; \genau genommen 〈nur adv.〉 \genau genommen(,) verhält es sich anders wenn man es genau nimmt; 〈aber〉 \genau genommen 〈nur attr.〉 = genaugenommen; beide Stücke sind (sich) \genau gleich; er arbeitet peinlich \genau ● sich \genau an die Bestimmungen halten; der Zug kam \genau auf die Minute ganz pünktlich; etwas auf das / aufs \genauste/Genaueste überprüfen sehr genau; \genau im Augenblick, als ... in diesem A., gerade als ...; mit \genauer Not entkommen gerade noch, ganz knapp; \genau nach Maß; ich weiß über den Unfall nichts Genaues; \genau zur festgesetzten Zeit [<spätmhd. (ge)nau; zu mhd. niuwen <ahd. hniuwan „schaben, zerreiben“]

* * *

1ge|nau <Adj.> [mhd. genou = knapp, eng; sorgfältig, zu gleichbed. nou, zu mhd. niuwen, ahd. hniuwan = zerreiben, zerstoßen u. eigtl. = drückend, kratzend]:
a) mit einem Muster, Vorbild, einer Vergleichsgröße [bis in die Einzelheiten] übereinstimmend; einwandfrei stimmend, exakt:
eine -e Waage;
die -e Uhrzeit;
den -en Wortlaut einer Rede wiedergeben;
es ist jetzt g. acht Uhr;
das ist g. das Gleiche;
er konnte sich g. daran erinnern;
die Länge stimmte auf den Millimeter g.;
<subst.:> Genaues, Genaueres weiß ich nicht (die einzelnen Zusammenhänge, Hintergründe kenne ich nicht);
b) gründlich, gewissenhaft ins Einzelne gehend; sorgfältig:
-e Kenntnis;
sie ist in allem peinlich g.;
er arbeitet ihr nicht g. genug;
etw. ist g. durchdacht;
ich kenne ihn ganz g.;
g. genommen (wenn man es gründlich betrachtet; eigentlich, im Grunde);
<subst.:> die Vorschriften müssen aufs Genau[e]ste/genau[e]ste beachtet werden;
es mit etw. [nicht so] g. nehmen (auf die Einhaltung, Erfüllung von etw. [nicht] sehr bedacht sein: sie nimmt es mit der Wahrheit, mit den Vorschriften nicht so g.)
2ge|nau <Adv.> [zu: 1genau]:
a) betont die Exaktheit einer Angabe; drückt bestätigend aus, dass etwas gerade richtig, passend für etwas ist; 4gerade, 3eben:
das kommt g. zur rechten Zeit;
er ist g. der Mann für diese Aufgabe;
b) dient als Ausdruck der Hervorhebung, der reinen Verstärkung einer Aussage:
g. das wollte ich sagen;
g. das Gegenteil ist der Fall;
c) dient als Ausdruck bestätigender Zustimmung:
[g.,] g.! (so ist es!)

* * *

ge|nau [mhd. genou = knapp, eng; sorgfältig, zu gleichbed. nou, zu mhd. niuwen, ahd. hniuwan = zerreiben, zerstoßen u. eigtl. = drückend, kratzend]: I. <Adj.> a) mit einem Muster, Vorbild, einer Vergleichsgröße [bis in die Einzelheiten] übereinstimmend; einwandfrei stimmend, exakt: eine -e Waage; die -e Uhrzeit; den -en Wortlaut einer Rede wiedergeben; es ist jetzt g. acht Uhr; das ist g. das Gleiche; er konnte sich g. daran erinnern; die Länge stimmte auf den Millimeter g.; die Schuhe passen g. (sind nicht zu groß u. nicht zu klein); <subst.:> Genaues, Genaueres weiß ich nicht (die einzelnen Zusammenhänge, Hintergründe kenne ich nicht); b) gründlich, gewissenhaft ins Einzelne gehend; sorgfältig: -e Kenntnis; er ist in allem sehr g.; er arbeitet ihm nicht g. genug; etw. ist peinlich g. durchdacht; ich kenne ihn ganz g.; etw. g., genau[e]stens unterscheiden; die Vorschriften müssen aufs Genau[e]ste beachtet werden; g. genommen (wenn man es gründlich betrachtet; eigentlich, im Grunde); Da der Begriff „normal“ für den Menschen g. genommen nicht existiert (Lorenz, Verhalten I, 111); *es mit etw. [nicht so] g. nehmen (auf die Einhaltung, Erfüllung von etw. [nicht] sehr bedacht sein): er nimmt es mit der Wahrheit, mit den Vorschriften nicht so g.; c) (landsch.) sparsam; haushälterisch: Sie gibt nicht einen Dollar mehr aus, als sie kann. Sie ist eine -e Frau (L. Frank, Wagen 52); Aber er hatte eben auch die Schattenseiten der Großzügigkeit, ... und da ich von Mama her ziemlich viel von den Lassenthins abbekommen habe, die sehr -e Leute sind ..., ärgerte mich das manchmal (Fallada, Herr 8); ∙ d) eng, vertraut: Duschels in Prag, unsre -sten Freunde dort (Mörike, Mozart 265). II. <Adv.> betont die Exaktheit, Genauigkeit einer Angabe, drückt bestätigend aus, dass etw. gerade richtig, passend, wie geschaffen für etw. ist; gerade (III), eben (II): das kommt g. zur rechten Zeit; er ist g. der Mann für diese Aufgabe; als Ausdruck der Hervorhebung, der reinen Verstärkung einer Aussage: g. das wollte ich sagen; g. das ist nötig!; g. das Gegenteil ist der Fall; als Ausdruck bestätigender Zustimmung: [g.,] g.! (so ist es!).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Genau — Genau, er, este, adj. et adv. 1. Eigentlich, nahe, nahe anliegend, enge; eine noch im Oberdeutschen übliche Bedeutung. Genaue Schuhe, enge, knappe Schuhe. Auch im Nieders. sagt man ein genaues Zimmer, für ein enges Zimmer. Im Hochdeutschen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • genau — ¹genau a) akkurat, bestimmt, deutlich, eindeutig, exakt, fein, haarklein, haarscharf, klar, konkret, speziell, treffend, treffsicher, unmissverständlich, unzweideutig; (bildungsspr.): prägnant, präzise; (ugs.): haargenau. b) auf die… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • genau — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • gerade • exakt • nahe • in jeder Hinsicht • ganz genau Bsp.: • …   Deutsch Wörterbuch

  • genau — 1. Haben Sie die genaue Zeit? 2. Sind Sie sicher, dass heute Ruhetag ist? – Ja, das weiß ich genau. 3. Die Uhr geht genau. 4. Es ist genau acht Uhr …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • genau — Adj. (Grundstufe) mit etw. völlig übereinstimmend Synonyme: exakt, präzise (geh.) Beispiele: Kannst du mir deine genaue Adresse angeben? Der Schüler hat den Text von der Tafel genau abgeschrieben. Kennst du vielleicht die genaue Uhrzeit? …   Extremes Deutsch

  • genau — ↑akkurat, ↑akribisch, ↑detailliert, ↑exakt, ↑minuziös, ↑penibel, ↑positiv, ↑präzis, ↑strikt …   Das große Fremdwörterbuch

  • genau — Adj std. (13. Jh.), mhd. genou sorgfältig , Adv. knapp , mndd. nau, nndl. nauw eng, pünktlich , mndl. noauwe eng, schmal, knapp Stammwort. Aus g. * hnawwa Adj. knapp, eng , auch in anord. hnøggr, ae. hneaw, wfrs. nau. Gehört zu benauen und weiter …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • genau — genau: Mhd. genou »knapp, eng; sorgfältig« ist eine ge Bildung zu dem im Nhd. untergegangenen altgerm. Adjektiv mhd. nou »knapp, eng; sorgfältig«, niederl. nauw »eng, knapp; sorgfältig«, aengl. hnēaw »karg, geizig«, aisl. hnøggr »geizig«. Dieses …   Das Herkunftswörterbuch

  • (genau)so — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • als • wie Bsp.: • Tu, wie ich dir gesagt habe! • Als Kind ging sie nicht gerne zur Schule …   Deutsch Wörterbuch

  • genau — ge·nau, genauer, genau(e)st ; Adj; 1 so, dass es in allen Einzelheiten mit der Wirklichkeit, einer Regel, einem Vorbild o.Ä. übereinstimmt ≈ exakt, korrekt, präzise ↔ ungefähr <eine Übersetzung; die Uhrzeit; sich genau an etwas halten; etwas… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache